Suche
Erweiterte Suche »
Zum Warenkorb
 » Startseite » Katalog » Bücher » Eurythmie » 83 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse  
Suche
Erweiterte Suche »
Kategorien
Bücher
    Anthroposophie
    Biografien
    Eurythmie
    Heilpädagogik
    Humor
    Jürg Reinhard
    JürgensenDesign
    Kinder- und Jugendbuch
    Lyrik
    Reiseliteratur
    Romane und Erzählungen
    Sachbuch
    Zeit-Schrift f. Biografie-Arbeit
Musik
Neuheiten
Regionales
Weihnachten
Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse
Bestseller  
01.
Margret Thiersch: Zur Wirkensweise der Augenheileurythmie
12,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
02.
Maren Nissen-Schnürer: Der bewegte Weg zur Gesundheit
10,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
03.
Ursula Steinke: Eurythmietherapie im zweiten Jahrsiebt
12,50 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
04.
Ursula Steinke: Lesebuch Heileurythmie
13,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
05.
Tatiana Kisseleff: Ein Leben für die Eurythmie
17,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
06.
Adelheid Charisius: Heileurythmie
17,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
07.
Hilde Müller: Lebendiger Eurythmie-Unterricht
16,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
08.
Klaus Höller: Menschenkundliche Grundlagen der Tonheileurythmie
12,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
09.
Esther Schwedeler-van Goudoever: Solo-Eurythmieformen
12,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
10.
Sigismund von Heynitz: Wege zur Hygienischen Eurythmie
10,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
Neue Artikel
Herbert Metzger: Und die Seele wird wieder frei
Herbert Metzger: Und die Seele wird wieder frei
18,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
Klaus Höller: Menschenkundliche Grundlagen der Tonheileurythmie
incl. 7 % UST zzgl.
Art.Nr.: 83


Auf den Merkzettel
Frage zum Produkt

Lieferzeit: 3-4 Tage
Klaus Höller: Menschenkundliche Grundlagen der Tonheileurythmie

aufgrund von Goethes Tonlehre und der Ätherlehre Rudolf Steiners

ISBN 978-3-931156-49-7

Es werden, ausgehend von Goethes Aufzeichnungen zur Tonlehre und aufgrund der Menschenkunde Rudolf Steiners, die übersinnlichen Kräfte des Musikalischen dargestellt. Ferner wird beschrieben, wie diese Kräfte beim Hören von Musik die Wesensglieder und deren Bereiche in verschiedener Weise ergreifen und deren Tätigkeit verändern. Aus diesem Wechselspiel von Ton und Organismus ergeben sich dann die verschiedenen musikalischen Erlebnisse wie Takt, Rhythmus, Harmonie, Melos usw. Es zeigt sich, daß die toneurythmischen Gebärden aus diesen, von der Musik veränderten Wesensgliedertätigkeit entstehen. Diese Darstellung kommt dem wachsenden Interesse an einer therapeutischen Toneurythmie entgegen und gibt Eurythmisten, Musikern und Musiktherapeuten menschenkundliche Hintergründe für ihre Arbeit.



 © 2009 Shop vom Verlag Ch. Möllmann
Parse Time: 0.143s