Suche
Erweiterte Suche »
Zum Warenkorb
 » Startseite » Katalog » Erweiterte Suche » Suchergebnisse Ihr Konto | Warenkorb | Kasse  
Suche
Erweiterte Suche »
Kategorien
Bücher
Musik
Neuheiten
Regionales
Weihnachten
Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse

Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln) Seiten:  1 

Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 1
Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 1

 

I. Teil

Betrachtung im Lichte von Naturwissenschaft,

Psychologie und Erkenntnislehre

Der Verfasser wendet sich an moderne Menschen, d. h. an Menschen, welche durch den Erfolg der Naturwissenschaft und Technik beeindruckt sind und die ihre Weltanschauung nur auf Erfahrung aufbauen wollen. Viele moderne Menschen, die kein Verhältnis zu einer gefühlsmäßig traditionellen Religion oder zu einer abstrakten und spekulativen Metaphysik haben, aber auch die materialistische Naturwissenschaft als Lebensbasis nicht ausreichend finden, wissen nicht mehr, wie sie in unserer katastrophalen Zeit ihren weiteren Lebensweg wandern sollen.

978-3-89979-290-4


24,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
1 x 'Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 1' bestellen

Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 2
Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 2

 

II. Teil

Erforschung des Sinnlichen und Übersinnlichen,

Ungeborenheit, Unsterblichkeit und Wiederverkörperung des Menschen, kritische Behandlung der Psychoanalyse

Viele moderne Menschen, welche kein Verhältnis zu einer gefühlsmäßigen traditionellen Religion oder einer abstrakten und spekulativen Metaphysik haben, wissen nicht mehr, wie sie in unserer katastrophalen Zeit ihren weiteren Lebensweg wandern sollen. Für den Tieferblickenden ist es klar, dass die Menschheit durch unsere katastrophale Situation nicht heil hindurchpassieren kann, wenn ihr Ausblick auf das Sinnliche beschränkt bleibt. Was uns allein retten kann, ist das Überschreiten der Schwelle zur geistigen (übersinnlichen) Welt.

Es wird zunächst gezeigt, dass die unter Naturwissenschaftlern weit

verbreiteten Erkenntnistheorien von Kant und Helmholtz viel zu naiv sind und den Weg zu einer wahren Erkenntnislehre verbauen. Der Ausweg aus unserer Erkenntniskrise ist durch Rudolf Steiner gezeigt worden. Schon diese eine Tat macht ihn zu einem Genius ersten Ranges.

Steiner erkennt die wahre Natur des Denkens als kosmisch, jeder Mensch kann in absolut zuverlässiger und klarer Weise das kosmische Denken, den Kosmischen Geist, den Logos (Christus) in seinem Denken finden. Das in jedem Menschen tätige Denken ist weder subjektiv noch objektiv, sondern trägt alle Subjekte und alle Objekte als seine Ideen in sich selbst. Alles, was man als Subjekt oder Objekt bezeichnen kann, erweist sich bei genauer Prüfung als Idee. Damit wird der Materialismus endgültig zerstört und ein realer, objektiver Idealismus begründet. Ideen sind geistige Dinge, die in dem Kosmischen Geist existieren. Ideen sind Bildekräfte der Natur, Ideen sind Weltgedanken, mit denen der Logos im Kosmos schaffend tätig ist.

Auch menschliche Sinneswahrnehmungen sind objektiver Natur.

Wie Steiner betont, ist das menschliche Ich, das keine räumlichen Eigenschaften hat, niemals im Körper und kann sich auch gar nicht in demselben befinden. Es ist bereits vor der Wahrnehmung mit allen Subjekten und Objekten der Welt unbewusst vereinigt. Farben, Töne u. s. f. der Dinge gehen nicht durch den Äther oder die Luft oder durch den menschlichen Körper hindurch. Die Dinge senden vielmehr Äther- und Luftwellen dem Menschen als Nachrichten, die sich dann in Nervenerregungen verwandeln. Angeregt durch diese Erregungen hebt das Ich die sinnliche Seite der Dinge, mit der es schon vorher unbewusst verbunden war, in sein Bewusstsein, so wie das Denken die ideelle Seite Anschauungen der heutigen Naturwissenschaft ausgeht und den Leser schrittweise zur Schwelle der geistigen Welt hinführen soll.

978-3-89979-291-1


24,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
1 x 'Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 2' bestellen

Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 3
Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 3

  

III. Teil

Kosmologie, Kosmogonie, das Kosmische Christentum und die

neuen Christlichen

Mysterien

In III. Teil werden behandelt Kosmologie, Kosmogonie, das kosmische Christentum und die Neuen Christlichen Mysterien.

In dem 1. Kapitel über Kosmologie wird der Aufbau des physischen Weltalls kurz skizziert und die Gründe für die Annahme der Endlichkeit des physischen Weltalls erörtert.

978-3-89979-292-8


24,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
1 x 'Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 3' bestellen

Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 4
Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 4

  

IV. Teil

Rassen, Sprachen

[Völker], Geschichte

Es wird in unserem geschichtlichen Überblick weniger eine Geschichte der politischen Affären der Menschheit gegeben als eine Geschichte der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins. Es wird also insbesondere verfolgt die geistige Entwicklung der Menschheit von den alten heidnischen Mysterien über die Begründung des Christentums hin zu den neuen christlichen Mysterien der Geisteswissenschaft oder Anthroposophie.

Erst durch die Anthroposophie wird es überhaupt möglich, einen Sinn in der menschlichen Geschichte zu erkennen, nämlich das Hervorbringen von weisen, liebevollen und freien menschlichen Individualitäten durch ihre wiederholten Verkörperungen auf Erden.

978-3-89979-293-5


24,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
1 x 'Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 4' bestellen

Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 5
Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 5

  

V. Teil

Die soziale Frage

In dem V. Teil werden die sozialen Verhältnisse der Menschheit behandelt.

Steiner zeigt, dass der soziale Organismus in drei Systeme gegliedert werden muss : das wirtschaftliche, das politisch-rechtliche und das geistige System.

Das Wirtschaftsleben mit seiner durchgehenden Arbeitsteilung und seiner immanenten Tendenz zur Weltwirtschaft kann nicht geheilt werden, solange Profit seine Haupttriebfeder ist. Das Ideal der christlichen Bruderliebe muss im Wirtschaftsleben herrschen. Die Einrichtung des Proletariats, die menschenunwürdig ist, muss abgeschafft werden.

Kein Mensch sollte durch wirtschaftliche Not gezwungen werden, seine Arbeitskraft als Ware zu verkaufen, und kein anderer Mensch sollte imstande sein, seines Nächsten Arbeitskraft als Ware zu kaufen. Richtige Gehälter für alle Menschen, die in der Wirtschaft arbeiten, müssen durch unparteiische Menschen, die gesetzliche Autorität haben, festgesetzt werden. Die Wirtschaft muss geplant werden. Diese Planung muss von freien wirtschaftlichen Assoziationen, welche Produzenten, Händler und Konsumenten umfassen, und nicht vom Staat durchgeführt werden.

Dieselben Assoziationen müssen auch die relativen Warenpreise fixieren. Solche wirtschaftlichen Assoziationen müssen als notwendige Ergänzung zur Arbeitsteilung in der Wirtschaft gefordert werden.

978-3-89979-294-2


24,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
1 x 'Karl Jellinek: Das Mysterium des Menschen 5' bestellen


Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln) Seiten:  1 
 © 2009 Shop vom Verlag Ch. Möllmann
Parse Time: 0.123s